Jochen Mesle

-

Biographie

Jochen Mesle ist smarter Wissenschaftler und umweltbewusster Bergfreak. Er ist 32 Jahre alt und fährt mit 300 PS deutscher Wertarbeit durch die Gegend. Man muss sich nur seine letzten Bergtouren anschauen, schon ist man überzeugt. Aufgewachsen ist er im kleinen schwäbischen Dorf Dürbheim, wo er bis zum Alter von 17 Jahren Skilangläufer war. Später entschied er sich dazu, sich in Österreich, genauer in Innsbruck in Tirol, niederzulassen. Dort kombinierte er sein Physikstudium mit dem Wintersport und perfektionierte sein Know-how über die Berge und das Freeriding. Kreativität und Technik – diese Kombination reizt ihn bis heute beim Skifahren am meisten. Er ist ein echter Tiefschneefreak und sucht das weisse Gold rund um die höchsten Gipfel Europas. Um seine Leidenschaft ausleben zu können, würde er Berge versetzen. Seine Freizeit verbringt er mit Freunden und ist zu allem entschlossen, um seine Träume zu verwirklichen. Auf Langstreckentouren fühlt er sich richtig wohl. Dabei beweist er jedoch grosses Umweltbewusstsein: Schon früh entschied er sich für das Bikepacking, also für eine wirklich saubere, umweltfreundliche Fortbewegungsart, die unsere Natur schützt. 2018 liess er sich zusammen mit seinem Freund Max Kroneck auf ein Abenteuer ein, bei dem sich die beiden nur mit 100 Prozent Muskelkraft fortbewegten: Sie brachen zu einer Skiexpedition auf, die direkt vor der eigenen Haustür in Süddeutschland begann. Dabei waren sie 6 Wochen unterwegs, legten 1 800 km zurück und überwanden 35 000 Höhenmeter – so wurde ein Traum zur Wirklichkeit. Nachdem sie mit dem Velo und auf Skiern Deutschland, Österreich, die Schweiz, Italien und Frankreich bereist hatten, besuchten sie die besten Skifestivals der Welt. El Flamingo produzierte darüber einen Dokumentarfilm. Der deutsche Skifahrer Mesle ist Umweltaktivist, trainiert hart und ist gut organisiert. Neben den eindrucksvollen Freeski-Tricks, die er auf Lager hat, ist er in jeder Hinsicht ein versierter Bergfreak. Ein verdammt solider Kerl.

Als Alltagsski und auf Skitouren trägt Jochen den Atris. Für ausgiebige Bergtouren setzt er auf den Anima; an herrlich wilden Tiefschneetagen begeistert ihn der Nocta.

Mehr lesen

Alteren crows